Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.

MICHALSKY

 

Interview mit Michael Michalsky

1) Wo holen Sie sich Ihre Anregungen?

Meine Inspirationsquellen sind vor allem die Musik, Kunst und Jugendkultur. Ich schaue mir gern an, wie die Menschen in den großen Städten dieser Welt leben und wie sie ihre privaten Umfelder gestalten. Daraus ziehe ich meine Ideen für neue Designs.

 

2) Warum interessiert sich Michael Michalsky für Tapetendesign?

Tapeten sind wieder stark im Kommen und ich selbst fand Tapeten schon immer gut. Einen Stoff oder ein Papier mit Muster und Farbe an die Wand kleben, das macht Räume freundlicher und wohnlicher. Man bekommt ein ganz anderes, viel angenehmeres Raumgefühl. Nackte, weiße Wände rufen regelrecht nach Verschönerung durch Tapete.

 

3) Wie passt Tapete in die restliche MICHALSKY Mode -/Designwelt?

Alle Produkte meiner Serie MICHALSKY LIVING sind unter dem Thema „METROPOLIS“ zusammengeführt. Die Tapeten genau wie die Teppiche, die Sofas oder die Tableware. Es geht um das Zuhause, in dem sich die Menschen wohl fühlen sollen. Die gestalterische Klammer bildet die MICHALSKY Designsprache.

 

4) Welche Tendenzen /Trends sehen Sie aktuell für den Bereich Living?

Es wird wieder gemütlicher und wohnlicher. Unser Lebensrhythmus hat sich in den letzten 10 Jahren durch Facebook, mobile Geräte, Social Networks usw. enorm beschleunigt. Die Schnitttechnik in Filmen und TV-Serien ist erheblich schneller geworden.Dem setzen die Menschen Zuhause einen Ruhepol entgegen und gestalten sich ihre Wohnungen wärmer und gemütlicher. Entschleunigung ist hier das Stichwort. Dies spiegelt sich bei den Tapeten-Designs beispielsweise durch große Muster in Colour-Block Optik oder floralen Elementen mit Struktur wider. Auch Greige und Non-Colours spielen eine große Rolle.

 

5) Was hat Sie zu Ihren Tapetendesigns inspiriert?

Ich habe ausführlich mit den Experten von A.S. Création gesprochen und die aktuellen Tapetentrends diskutiert. Welche Materialien die Menschen zum Beispiel derzeit bei Tapeten bevorzugen. Das habe ich kombiniert mit den Farben und Mustern, die ich bei meiner Arbeit im Modedesign derzeit als sehr trendy und zeitgemäß entdecke.

 

6) Welchen Bezug haben Sie persönlich zum Produkt Tapete?

Ich finde Tapeten toll. Nicht nur, weil man sie ansehen kann und sie den Raum verändern, sondern auch, weil man sie anfassen kann. Wenn eine Tapete eine interessante Struktur hat, streiche ich gern mit meiner Hand darüber.

 

7) Wie lebt Michael Michalsky privat?

Meinen Einrichtungsstil könnte man als Stilmix der Epochen beschreiben, da ich unterschiedliche Möbelstücke und Kunst miteinander kombiniere. Zumal ich viel Raum für meine Kunst und Bücher brauche, stehe ich persönlich mehr auf Non- Colours. Ansonsten lebe ich auch sehr entspannt, my home is my castle, könnte man sagen. Musik, Wein und gutes Essen mit Freunden. Oder einfach auf dem Sofa liegen und ein Buch lesen. Das ist herrlich. Gerade, wenn man in einer so schnellen Stadt wie Berlin lebt.

 

8) Welche Tapetenserie ist ihr persönlicher Favorit?

Die Serie London ist mein persönlicher Favorit, auch wenn es mir schwer fällt, mich zu entscheiden. Alle Modelle sind toll, sonst hätte ich sie ja nicht designed...(lacht).

Ein Portrait von Michael Michalsky