Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.

Anwendungsfotos
 

Untergrundbeschaffenheit und -probleme

Wie muss der Untergrund beschaffen sein?

Der Untergrund für eine erfolgreiche Tapezierarbeit muss trocken, tragfähig, gleichmäßig saugfähig, sauber und glatt sein. Bei hellen Tapeten braucht man einen einheitlich weißen Untergrund. Somit muss der Untergrund für die Tapezierung einer solchen Tapete farblich egalisiert werden.

Feuchter Untergrund

Ein feuchter Untergrund eignet sich in keinem Fall für eine Tapezierung oder eine andere Art der Beschichtung. Bei feuchten Untergründen bildet sich sehr schnell Schimmel, der die Bausubstanz gefährden kann.
Wenn versucht wird auf einem feuchten Untergrund zu tapezieren, sind ein Aufstellen der Nähte sowie ein schlechtes Haftvermögen, gerade im Nahtbereich, die Folge.

Wie finde ich heraus, ob der Untergrund feucht ist und was kann ich machen?
Analyse Maßnahme
  • Folienprobe durchführen
    (bildet sich Kondenswasser hinter der Folie, ist die Wand zu feucht)
  • Feuchtigkeitsmessgerät
    (Ermittlung der genauen Restfeuchte)
  • Ursache für die Feuchtigkeit beseitigen
  • Untergrund abtrocknen lassen
  • Gegebenenfalls heizen und lüften
  • Nachprüfungen durchführen

 

Tragfähigkeit

Durch Ablösen des Untergrunds (Putz, Dispersionsfarbe, kreidender Abrieb) kann keine haftende Tapezierarbeit gewährleistet werden. Nähte bzw. ganze bahnen können sich vom Untergrund ablösen und das einheitliche Gesamtbild zerstören.

Wie finde ich heraus, ob der Untergrund nicht tragfähig ist und was kann ich machen?
Analyse Maßnahme
  • Kratz- oder Druckprobe
    (bei Beschädigung der Oberfläche durch Druck ist diese zu weich)
  • Klebebandtest
    (bleibt Altanstrich am Klebeband haften, muss dieser entfernt werden)
  • Lose und nicht tragfähige Flächen entfernen
  • Leicht kreidende oder sandende Putzoberflächen können mit einem Tapeziergrund (z.B. Metylan Tapeziergrund für alte Putze) grundiert werden

 

Sinterschichten

Sinterschichten sind Bindemittelanreicherungen auf der Oberfläche des Untergrunds, die eine feste Verklebung von Tapeten und sonstigen Wandbelägen verhindern. Sinterschichten zeichnen sich durch einen leichten Oberflächenglanz und eine geringe Saugfähigkeit aus.

Wie finde ich heraus, ob der Untergrund Sinterschichten aufweist?
Analyse Maßnahme
  • Untergrund mit einem spitzen Gegenstand gitterförmig anritzen und mit Wasser benetzen
    (wenn Kratzspuren sich dunkler verfärben kann es sich um Sinterschichten handeln)
  • Sinterschichten müssen mechanisch durch Abschleifen entfernt werden

 

Saugfähigkeit

Die Saugfähigkeit des Untergrunds ist ein entscheidender Faktor für den Erfolg einer Tapezierung. Wenn ein Untergrund nur sehr schwach saugfähig ist bzw. keine Feuchtigkeit mehr aufnehmen kann, ist dieser für eine Tapezierung ungeeignet, da keine Haftung zum Untergrund erzielt werden kann. Im schlimmsten Fall ist dann mit einem Abfallen der Tapetenbahnen zu rechnen.
Ebenso problematisch ist es, wenn der Untergrund zu stark saugfähig ist. Auch hier wird es beim Tapezieren zu einigen Problemen kommen, da der Kleister zu schnell vom Untergrund aufgenommen wird und dadurch eine sehr hohe Oberflächenspannung herrscht, was zu einem Aufplatzen der Nähte führen kann.

Wie finde ich heraus, ob der Untergrund zu saugfähig/nicht saugfähig ist?
Analyse Maßnahme
  • Benetzen mit Wasser
    (perlt das Wasser ab ist der Untergrund nur schwach saugfähig; wird das Wasser sehr schnell aufgenommen ist der Untergrund zu stark saugend)
  • bei nicht oder schwach saugenden Untergründen empfiehlt sich die Verklebung von Makulaturvlies
  • bei stark saugenden Untergründen sollte die Wand nocheinmal grundiert werden

 

Rauer Untergrund

Raue und nicht saubere Untergründe scheinen bei einer Tapezierung durch. Die verarbeitete Tapete zeigt nach der Renovierung dadurch keine schöne Flächenwirkung.

Wie finde ich heraus, ob der Untergrund nicht glatt bzw. sauber ist?
Analyse Maßnahme
  • mit Streiflicht einer Taschenlampe auf Glätte und Sauberkeit prüfen

  • Raue Untergründe mit Spachtelmasse glätten und anschließend gegebenenfalls Makulaturvlies verkleben

 

Alkalische Untergründe

Alkalische Untergründe, wie zum Beispiel neue Putze oder Beton sind für Tapezierungen mit Gras-, Bronze, oder auch Metallictapeten nicht geeignet. Auch bei anderen Tapeten kann es in Einzelfällen zu Ausblühungen kommen, die sich als Flecken auf der Tapete darstellen.

Wie finde ich heraus, ob der Untergrund alkalisch ist?
Analyse Maßnahme
  • Untergrund mit destilliertem Wasser anfeuchten, Indikatorpapier anlegen, pH-Wert bestimmen
    (ab einem Wert von 7,8 ist ein alkalischer Untergrund anzutreffen)

  • Untergrund trocknen lassen bis pH-Wert von 7 erreicht ist
  • alternativ alkalischen Untergrund mit einem Mehrfach-Fluat zweimal abwaschen und anschließend mit klarem Wasser nachwaschen
  • daraufhin Makulaturvlies verkleben



Rissige Untergründe

Risse in Wänden und Decken können eine Tapezierung deutlich negativ beeinflussen.

Was kann ich machen, wenn der Untergrund Risse beinhaltet?
Riss-Arten Maßnahme
  • Haar und Netzrisse
    (werden durch Befeuchten der Oberfläche sichtbar)
  • Schwund und Fugenrisse
    (reichen durch gesamte Putzschicht bis in die Fugen)
  • statische Risse und Dehnungsrisse
    (durch Konstruktion des Gebäudes bedingt)

  • Bei Haar-, Netz-, Schwund- und Fugenrissen sollte Makulaturvlies als Rissüberbrückung eingesetzt werden
  • Für die Sanierung von statischen Rissen sind spezielle Maßnahmen erforderlich

 

Pilzbefall

Schimmelbefall kann dort entstehen, wo Pilznährstoffe vorhanden sind und Feuchtigkeit auftritt.

Was kann ich machen, wenn der Untergrund Pilzbefall aufweist?
Ursache Maßnahme
  • Raumluft zu feucht
    (Schimmelursache muss festgestellt und beseitigt werden)
  • Präventive Maßnahmen wie regelmäßiges Lüften und kontrolliertes Heizen führt zur Absenkung der Feuchtigkeit

 

Ausblühungen

Weiße Salzausblühungen auf der Putzoberfläche entstehen z.B. durch aufsteigende Feuchtigkeit einer nicht mehr intakten Horizontalsperre, durch undichtes Mauerwerk oder nach Wasserschäden.

Was kann ich machen, wenn der Untergrund Ausblühungen beinhaltet?
Ursache Maßnahme
  • Undichtes Mauerwerk oder nach Wasserschäden

  • Eine Tapezierung sollte hier nicht durchgeführt werden, solange keine geeigneten Sanierungsmaßnahmen erfolgt sind

 

Hier stehen für Sie die ausführlichen Informationen zu Untergrundbeschaffenheit und –problemen zum Download bereit.